Tal- und Berggebiet

Weil das aktuelle Angebot an Einsatzplätzen die Nachfrage weit übersteigt, anerkennt die Vollzugsstelle für den Zivildienst vorläufig keine neuen landwirtschaftlichen Betriebe im Berg- und Talgebiet (gemäss Art. 42 Abs. 3 ZDG). Diese Massnahme eröffnet den bereits anerkannten landwirtschaftlichen Betrieben grössere Chancen, einen Zivi einsetzen zu können. Sobald sich der Auslastungsgrad erhöht, sind neue Anerkennungen wieder denkbar!

Die Einsatzmöglichkeiten von Zivis in der Landwirtschaft sind vielfältig: Sie mähen, heuen, emden , düngen, bekämpfen Unkräuter, schneiden Hecken, pflegen den Wald oder sie helfen mit, die Hofinfrastruktur zu verbessern. Dies sind nur einige der Arbeiten, bei welchen Sie auf die tatkräftige Unterstützung von Zivis zurückgreifen können.

Zivis können Sie merklich entlasten. Zwar sind sie keine geschulten Landwirte, sie ermöglichen Ihnen jedoch eine grössere Flexibilität in Ihrer täglichen Arbeit.  

Letzte Änderung 01.11.2017

Zum Seitenanfang

https://www.zivi.admin.ch/content/zivi/de/home/einsatzbetriebwerden/landwirtschaft/bergundtalgebiet.html