Das muss ich wissen

Welche Bedingungen muss ich erfüllen?

Sie erhalten

  • Hang- oder Steillagenbeiträge (Art. 43 oder 44 DZV),
  • Sömmerungsbeiträge (Art. 47 DZV) für Gemeinschaftsweide- und Sömmerungsbetriebe mit einer Mindestgrösse von 10 Normalstössen,
  • Biodiversitätsbeiträge (Art. 55 DZV) oder
  • Landschaftsqualitätsbeiträge (Art. 63 und 64 DZV);
  • Investitionshilfen nach der Strukturverbesserungsverordnung (SVV).

Wofür kann ich Zivis einsetzen?

  • für jene Arbeiten, für die Sie Direktzahlungen erhalten (siehe oben)
  • für Projekte zur Strukturverbesserung
  • zur Pflege des Waldes
  • für den Umwelt- und Naturschutz sowie für die Landschaftspflege

Wie lange bleiben die Zivis?

  • Ein Einsatz dauert mindestens vier Wochen
  • Gleichzeitig kommt nur ein Zivi zum Einsatz (für Einsätze auf Alpbetrieben können Sie unter gewissen Voraussetzungen auch Gruppen von Zivis einsetzen)

Was bringt ein Zivi mit?

  • Qualifikationen aus seinem beruflichen Hintergrund
  • Ausbildungskurse der Vollzugsstelle für den Zivildienst (Motorsägekurs für kleinere Arbeiten im Wald)
  • hohe Motivation und Leistungsbereitschaft

Wie finde ich Zivis?

  • Die Stelle erscheint unter «Einsatz suchen» in E-ZIVI
  • Die Zivis bewerben sich direkt beim Betrieb
  • Der Betrieb wählt den passenden Zivi

Was kosten Zivis?

  • 5 Franken Taschengeld, pro Tag
  • eine Abgabe an den Bund, wenn das betriebliche Jahreseinkommen 25 000 Franken übersteigt (13.70 Franken pro Tag, die ersten 26 Tage zum halben Preis)
  • 60 Franken für vier Wochen an Kleider und Schuhe (max. 240 Franken), wenn Sie diese nicht zur Verfügung stellen

Was muss ich sonst noch bieten?

  • Unterkunft und Verpflegung 

Ist ein Zivi versichert?

  • Der Zivi ist im Einsatz gegen Krankheit und Unfall militärversichert.

Letzte Änderung 12.12.2017

Zum Seitenanfang

https://www.zivi.admin.ch/content/zivi/de/home/einsatzbetriebwerden/landwirtschaft/bergundtalgebiet/voraussetzungen.html