Sie benötigen Unterstützung von Zivis für die Betreuung geflüchteter Menschen?

Wie reiche ich ein Gesuch um Unterstützung von Zivis ein?

EiB_Prozess_Ukraine_SEM_DE

Als Einsatzbetrieb mit bestehender Anerkennungsverfügung können Sie bis am 30.04.2023 Zivis gemäss Anhang der ZDV einsetzen. Sie können innerhalb des Maximums gemäss ZDV abgabepflichtig mehr Zivis einsetzen als bislang verfügt. Melden Sie sich dafür im zuständigen Regionalzentrum. Mit der Anerkennung als Einsatzbetrieb ist nicht garantiert, dass Sie sämtliche genehmigten Einsatzplätze besetzen können. Dies hängt von der Verfügbarkeit von Zivis ab.

 

Kantonale und kommunale Strukturen:

Auf Grund der Entwicklung der asylpolitischen Lage hat das ZIVI im März 2022 festgelegt, dass Gesuche nach Notlage-Einsätzen möglich sind.

Der Zivildienst kommt in Notlagen komplementär und subsidiär zum Einsatz. Gesuche um Unterstützung für Notlage-Einsätze werden daher mit den zuständigen Stellen von Kantonen und Bund
koordiniert.

Richten Sie Ihr allfälliges Gesuch an Ihre kantonale Stelle. Diese entscheidet darüber, ob sie dieses an das Ressourcenmanagement Bund (ResMaB) einreicht. In der aktuellen Situation im Asylwesen kommt der Zivildienst als Mittel des Bundes prioritär in dessen Strukturen (Bundesasylzentren und ihren Unterkünften) zum Einsatz.

Voraussetzung für die Bewilligung von Zivildienst-Notlage-Einsätzen über ResMaB ist, dass die gesuchstellende Instanz die Subsidiarität und Arbeitsmarktneutralität des Zivildiensteinsatzes bestätigen kann. Werden Umteilungen von Zivis aus bereits verfügten Einsätzen notwendig, muss der betroffene Kanton zudem dazu Stellung nehmen, aus welchen Bereichen diese erfolgen sollen. Da bereits in der normalen Lage bspw. das Gesundheitswesen oder die Schulen mit Personalengpässen kämpfen, ist die Verhältnismässigkeit von Umteilungen zu berücksichtigen. 

Sie wollen Einsätze nach den Regelungen für ordentliche Einsätze durchführen

Sie sind anerkannter Einsatzbetrieb


Letzte Änderung 30.11.2022

Zum Seitenanfang

https://www.zivi.admin.ch/content/zivi/de/home/ukraine/ukraine-bedarf-eib.html