Mögliche Tätigkeiten

Die Einsatzmöglichkeiten sind breit – aber nicht beliebig. Zivis können bei Arbeitsspitzen oder saisonalen Engpässen entlasten oder beispielsweise Stunden für Betreuung aufwenden, die Ihrem Personal fehlen. Setzen Sie Ihre Zivis gezielt ein. Zivis ersetzen keine feste Stelle, vergrössern aber Ihren Planungsspielraum und können die Qualität der Leistung Ihres Betriebs verbessern.

Im sogenannten Pflichtenheft definieren Sie zusammen mit Ihrem Regionalzentrum bei der Anerkennung den jeweiligen Aufgabenbereich und quantifizieren die verschiedenen Tätigkeiten. Es ist möglich, verschiedene Tätigkeiten in einem Pflichtenheft unterzubringen. Ein Zivi darf immer nur für die im Pflichtenheft festgelegten Aufgaben eingesetzt werden.

Gut zu wissen, wenn Sie Zivis einsetzen wollen:

  • Einsätze dauern mindestens 26 Tage, beginnen an einem Montag und enden an einem Freitag.
  • Eine längere Mindesteinsatzdauer und die Wochenarbeitszeit definieren Sie im Pflichtenheft.
  • Wochenend-, Schicht- oder Nachtarbeit ist möglich, Teilzeitarbeit jedoch nicht.
  • Bei längeren Einsätzen müssen Sie den Einsatzbeginn mit der Durchführung der Zivi-Kurse koordinieren. Planen Sie deshalb frühzeitig.
  • Führen Sie Zivis wie Ihre Angestellten.

Letzte Änderung 10.09.2019

Zum Seitenanfang

https://www.zivi.admin.ch/content/zivi/de/home/einsatzbetriebwerden/zu-den-taetigkeiten.html