Projekt «Ambulante Betreuung»

Warum gibt es das Projekt?

An bedarfsorientierte Zivi-Einsätze von morgen zu denken, das ist der Ursprung des Pilotprojekts «Ambulante Betreuung». Das Bundesamt für Zivildienst (ZIVI) hat das Projekt im Auftrag des Bundesrates im Dezember 2020 lanciert. Der Hintergrund: Der Bedarf an Unterstützung von betagten und behinderten Menschen, die zu Hause leben, wird in den nächsten Jahren steigen. Bereits wird intensiv diskutiert, wie die ambulante Betreuung finanziert werden kann und wer sie übernimmt. Wird es konkrete, überregionale Antworten auf diese Frage geben? 

Im Rahmen des Pilotprojektes prüft das ZIVI, welchen Beitrag der Zivildienst leisten kann. Eine Studie von «Careum Hochschule Gesundheit» hat gezeigt, dass Angehörige und zu Betreuende Zivi-Einsätzen positiv gegenüberstehen. Im Projekt können auch neue Einsatzformen ausprobiert werden, die den Bedürfnissen der Angehörigen und zu Betreuenden entgegenkommen. Geplant sind rund 100 solcher Einsätze, die im Jahr 2022 durchgeführt werden sollen. Derzeit werden die Einsätze konzipiert und wir stehen mit Partner-Einsatzbetrieben, die in der ambulanten Betreuung tätig sind und am Piloten teilnehmen wollen, in Kontakt. 

Letzte Änderung 13.09.2021

Zum Seitenanfang

https://www.zivi.admin.ch/content/zivi/de/home/themen/ambulante-betreuung.html